Zentrum für Medizin & Sport im Säntispark
medbase
Breitensport | Sport im Alter | Sport bei Krankheiten | Trainingsberatung | Ernährung | Tätigkeiten

Sport bei Krankheiten

Herzkrankheiten
  • Abbau der vier wichtigsten Risikofaktoren (Übergewicht, Rauchen, hoher Blutdruck, Bewegungsmangel) durch Sport
  • Voraussetzung: Optimale medizinische Massnahmen (Medikamente, Operationen (z.B. Bypass), spezial- und hausärztliche Kontrollen etc.)
  • Regelmässiges körperliches Training führt zu Verbesserung:
    • der Durchblutung des Herzmuskels (Herzkranzgefässe)
    • des Blutdrucks
    • der körperlichen Leistungsfähigkeit
    • der Lebensqualität
  • Aerobes Ausdauertraining und gut dosiertes Krafttraining (Kraftausdauer) erlaubt. Für Herzoperierte in den ersten drei Monaten keine Kraftübungen mit Muskelzug am Brustbein.

Hoher Blutdruck
Regelmässiges aerobes Ausdauertraining führt zu Verbesserung des Blutdrucks. Bei ungenügender Blutdruckeinstellung: Medikamente. Blutdruckkontrollen durch Hausarzt, Selbstmessungen, 24 Std. Messungen und bei Ergometriebelastungen.

Zuckerkrankheit
Voraussetzung: optimale Einstellung des Diabetes durch Diät, Medikamente, ggf. Insulin.
Bessere Einstellung des Blutzuckers durch jegliche Art körperlicher Betätigung, auch Krafttraining. Blutzucker-Selbstmessungen durch Patienten sehr zu empfehlen.

Osteoporose
Regelmässige körperliche Betätigung vermindert den Knochenabbau und fördert den Knochenaufbau. Keine Risikosportarten mit Verletzungs- und Sturzgefahr. Aerobes Ausdauertraining und Krafttraining sind sehr zu empfehlen. Regelmässige Kontrollen beim Hausarzt, inkl. Knochendichtemessung (Densitometrie) beim Spezialisten.